45. Hallenschwinget in Sarnen

Geschrieben von Luzerner Kantonal-Schwingerverband

Sonntag, 11. März 2018

Joel Wicki siegte beim Innerschweizer Saisonauftakt

Der Sörenberger Joel Wicki siegte beim Saisonauftakt der Schwinger am Hallenschwinget Sarnen in überlegener Manier. Im Schlussgang besiegte er den Schwyzer Eidgenossen Mike Müllestein mit Kurz. Mit Philipp Gloggner und Simon Schmid belegten zwei weitere Luzerner Spitzenränge.

Erwin Schwarzentruber

Der 21-jährige Sörenberger Joel Wicki verzeichnete am 45. Hallenschwinget in Sarnen einen Saisonstart nach Mass. Mit sechs gewonnenen Gängen drückte er dem Anlass seinen Stempel auf und feierte einen überlegenen Festsieg. In einem hochstehenden Schlussgang bezwang er den Schwyzer Eidgenossen Mike Müllestein nach sechs Minuten mit Kurz. «Ich freue mich über den geglückten Saisonstart. Heute hat alles gepasst. Der Erfolg im Schlussgang gegen Müllestein stand auf Messers Schneide», freute sich der mittlerweile neunfache Regional- und vierfache Kranzfestsieger. Den Grundstein zu seinem Erfolg legte der 27-fache Kranzschwinger vor allem mit den beiden gewonnenen Gängen gegen den Zuger Marcel Bieri und den Obwaldner Eidgenossen Benji von Ah, welche er beide mit Kurz bezwingen konnte. «Diese beiden starken Gegner haben es mir nicht leicht gemacht. Ich musste mir diese Siege hart erarbeiten», meinte Wicki. Gegen die restlichen drei Gegner Lukas Bernhard, Nando Durrer und Matthias Herger setzte er sich standesgemäss durch. Joel Wicki knüpfte damit nahtlos an die letztjährige Saison an, die er mit dem Festsieg am Herbstschwinget Schachen beendet hatte. Vom Luzerner Kantonalen Schwingerverband belegten der Rottaler Philipp Gloggner mit dem zweiten und der Nichtkranzer Simon Schmid aus Flühli mit dem dritten Schlussrang zwei weitere Podestplätze.